Projektziele für Nutzer*innen

Im Projekt iDESkmu wollen wir erreichen, dass IT-Arbeitsplätze für alle Mitarbeiter*innen gleichermaßen nutzbar sind. Außerdem wollen wir dazu beitragen, dass die vielfältige Zusammensetzung der Mitarbeiterschaft (u. a. zunehmend ältere Mitarbeiter*innen und jene mit Behinderungen oder individuellen Bedürfnissen) besser zusammenwächst und das Team durch neue Kompetenzen und Horizonte insgesamt effektiver und geeinter auftreten kann.

Nutzen von iDESkmu

  • Stärkung des Teams
  • Vermittlung von Kompetenzen in Hinblick auf die IT-Barrierefreiheit am Arbeitsplatz
  • Sensibilisierung für die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen am IT-Arbeitsplatz
  • Verbesserung der Mitarbeiterbeteiligung bezogen auf die IT-Arbeitsplatzgestaltung
  • Vermittlung von Kompetenzen, um Accessibility- und Usability-Mängel zu erkennen und IT-Entwickler*innen kompetent zu kommunizieren

Einzelziele von iDESkmu

  • Qualifizierungsangebote für Nutzer*innen: Sensibilisierung zum Thema IT-Barrierefreiheit
  • Empowerment von Mitarbeiter*innen ohne technische Vorkenntnisse: Accessibility- und Usability-Mängel in Softwareanwendungen erkennen und IT-Entwicklern kommunizieren
  • Förderung von Mitarbeiterbeteiligung und transparenten Unternehmensstrukturen durch hierarchie- und funktionsübergreifendes Handeln
  • Übernahme und Kommunikation sozialer Verantwortung (Kommunikationskonzept „Commitment barrierefreie IT“)
  • Schaffung neuer Arbeitsplatzlösungen