Projektteam

Das Projekt iDESkmu wird durch den Ausgleichsfonds für überregionale Vorhaben zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gefördert. Projektträger ist der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH). 

Der BSVH hat zur Durchführung des Projektes ein Team aufgestellt

Harald Hansen, Projektleiter

Harald Hansen war langjährig als Geschäftsführer in der Privatwirtschaft für Berufliche Rehabilitation im gesamten Bundesgebiet tätig. Er entwickelte individuelle Konzepte und etablierte eine enge Kooperation mit mittelständischen Unternehmen, um Menschen mit neurologischen und psychischen Beeinträchtigungen sowie gehörlose Menschen beruflich zu integrieren. Im gesamten Bundesgebiet organisierte er den Aufbau und die Entwicklung von Reintegrations-Teams. Für das Projekt iDESkmu hat er die Projektleitung übernommen.

Harald Hansen
Projektleiter iDESkmu

Nadia David, Bildungsreferentin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

Nadia David war nach ihrem Studium für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Hamburg mit den Hauptfächern Erziehungswissenschaft, Deutsch und Soziologie war Frau David mehr als 6 Jahre für die Laub & Partner GmbH Public Relations & Werbung, Hamburg im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter anderem für die bundesweite Pressearbeit eines Kurier-, Express-Paketdienstes tätig.

Im Anschluss war Frau David als freie Dozentin für IT- Anwendungsprogramme und kundenorientierte Kommunikation für verschiedene Auftraggeber beschäftigt. Seit 2005 firmiert sie unter Textwerk. und bietet seitdem schwerpunktmäßig IT- und Kommunikationstrainings für international tätige mittelständische und große Unternehmen sowie Fachlektorat wissenschaftlicher Arbeiten in den Bereichen Wirtschaftspsychologie und Corporate Communication. Im Jahr 2018 kam das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte (BZBS) in Hamburg u. a. im Bereich EDV-Training hinzu. Für das Projekt iDESkmu übernimmt Nadia David seit 2019 zudem die Aufgaben als Bildungsreferentin sowie den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Nadia David
Bildungsreferentin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Partner

Universität Siegen, Institut für Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. Claudia Müller

Prof. Dr. Claudia Müller ist Juniorprofessorin am Institut für Wirtschaftsinformatik, insb. für «IT für die alternde Gesellschaft» an der Universität Siegen und Professorin an der Careum Hochschule Gesundheit in Zürich im Forschungsprogramm «Ageing at home». Als Sozioinformatikerin erforscht sie Community-, IKT- und Sensortechnologien zur Förderung von sozialer Teilhabe, Empowerment und digitaler Kompetenz im Bereich Health und Ageing. Das Spektrum der Forschungsmethoden orientiert sich an qualitativ-empirischen und partizipativen Zugängen zu den Lebens- und Arbeitswelten der zukünftigen Nutzergruppen. Einen Einblick in bisherige Forschungsfelder finden Sie hier.

Prof. Dr. Claudia Müller

Dr. Aparecido Fabiano Pinatti de Carvalho

Dr. Aparecido Fabiano Pinatti de Carvalho ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien. Er hält einen B.Sc. und einen M.Sc. in Computer Science der Federal University of São Carlos, São Paulo (Brasilien) sowie einen multidisziplinären PhD in Human-Computer-Interaction der University of Limerick (Irland). Sein Forschungsinteresse liegt in den Bereichen Human-Computer-Interaction, Interaction Design, Computer Supported Cooperative Work sowie Informatics in Education. Er arbeitete in verschiedenen internationalen Forschungsprojekten und war u. a. Projektmanager des EU TOPIC Projekt an der Multidisciplinary Design Group der Technischen Universität Wien (Österreich). Weitere Informationen finden Sie hier.

Dr. Aparecido Fabiano Pinatti de Carvalho

Sven Bittenbinder

Sven Bittenbinder (Dipl.-Wirt.Inform.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. für «IT für die alternde Gesellschaft» an der Universität Siegen. Der Diplom Wirtschaftsinformatiker arbeitete nach seinem Studium als Produktmanager in der Softwareentwicklung und leitete seit 2014 den Bereich „Immobilien-Software“ bei der Buhl Data Service GmbH, Deutschlands größtem inhabergeführten Softwarehaus. Während dieser Tätigkeit hat er sich bereits wissenschaftlich mit den Themen partizipativer Software- und Lösungsentwicklung beschäftigt und bringt nun seine vielfältigen Erfahrungen aus wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Sicht in die Erhaltung und Schaffung barrierefreier IT und von barrierefreien IT-Arbeitsplätzen in das Projekt iDESkmu mit ein. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sven Bittenbinder

Eva Krapp

Eva Krapp ist Studentin des M.Sc. Human-Computer-Interaction und wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Siegen. Sie absolvierte 2019 ihren B.Sc. der Medienkommunikation an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und war bereits dort neben dem Studium als studentische Hilfskraft der Medieninformatik tätig. Sie interessiert sich für das breite Spektrum der Nutzerforschung und ist sowohl in qualitativen als auch quantitativen Methoden ausgebildet. Im Projekt iDESkmu unterstützt sie insbesondere die Forschungsarbeit.

Eva Krapp

HAVI Solutions GmbH & Co. KG

HAVI Solutions GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Systemhaus für Migration, Konvertierung und Restrukturierung von Unternehmensdaten. Die HAVI Solutions GmbH & Co. KG nutzt ein eigenes und einzigartiges Migrationsverfahren und verfügt auf professioneller Ebene über langjährige Kontakte zu allen wesentlichen Herstellern von DMS / ECMS sowie Branchensoftware. Das hohe Engagement in Sachen barrierefreier IT hat HAVI Solutions bereits als „Kompetenzzentrum für barrierefreie IT“ des Projektes BIT inklusiv bewiesen, in dem auch der BSVH Projektpartner war. Weitere Informationen

Felix Kneisler, Projektmanager bei HAVI Solutions GmbH & Co. KG

Externe Experten

Detlef Girke

Detlef Girke, Dipl.-Ing. (FH) Nachrichtentechnik, ist Experte für barrierefreie IT. Seine langjährigen Erfahrungen umfassen die Entwicklung von Prüfverfahren, Workshops, Durchführung von Tests, Projektmanagement sowie begleitende Beratung. Er war an der Entwicklung des bundesweit anerkannten BITV-Tests beteiligt. Im Rahmen des Projektes BIT inklusiv hatte er die Verantwortung für die Entwicklung neuer Prüfverfahren für Anwendungssoftware und PDF, auch bekannt als BITi-Test. Im Rahmen von iDESkmu steuert Detlef Girke die technisch ausgerichteten Aktivitäten des Projekts, wie z. B. die Schaffung neuer Methoden zur Erfassung von Barrieren durch Laien und Experten am DMS-Arbeitsplatz sowie den Aufbau eines Musterarbeitsplatzes.

Detlef Girke

Wolfgang Haase

Wolfgang Haase, Diplom-Ökonom mit Schwerpunkt Internationales Marketing und Management, arbeitet seit vielen Jahren als Unternehmensberater, Projektmanager und im Business Development in Deutschland, Frankreich und Spanien. Neben dem Corporate Knowledge Management und der Strategieentwicklung im Produkt- und Marktmanagement ist die Projektentwicklung sein Hauptaufgabenfeld. Er begleitet Pilotprojekte ab dem Moment der Idee, konkretisiert die Projektziele, übernimmt die Antragstellung und unterstützt die interdisziplinären sowie kommunikativen Prozesse in Projektteams. In den letzten Jahren entwickelte er mehrere Projekte für barrierefreie IT mit und ist somit mit der Gesetzeslage und der Umsetzung vertraut. Im Projekt iDESkmu ist er für die Bereiche Socially Responsible Public Procurement, Corporate Social Responsibility, Consultingangebote, Konzepte für Mitarbeiterbindung und Unternehmenskommunikation verantwortlich.

Wolfgang Haase